Kurzlink Berg

Auf dem folgenden Link gelangen Sie direkt zu allen Informationen der Bürgerstiftung Berg.

Aktuelles & Veranstaltungen

Kurzlink Bergatreute

Auf den folgenden Links gelangen Sie direkt zu allen Informationen der Bürgerstiftung Bergatreute.

Aktuelles & Veranstaltungen Bürgerbus

Kurzlink Eschach

Auf den folgenden Links gelangen Sie direkt zu allen Informationen der Bürgerstiftung Eschach.

Aktuelles & Veranstaltungen Bürgerbus

Kurzlink Horgenzell

Auf den folgenden Links gelangen Sie direkt zu allen Informationen der Bürgerstiftung Horgenzell.

Aktuelles & VeranstaltungenBürgerbus

Aktuelle News der Bürgerstiftung

Spendengala 2015 Bergatreute

Spendengala der Bürgerstiftung Bergatreute

spendengala 2015 bergatreute 1 20151114 1410694855Im Bürgersaal der Gemeindehalle trafen sich geladene Gäste zu einer kleinen Feier der Bürgerstiftung Bergatreute.

Zum Auftakt der Veranstaltung boten die attraktiven Damen des Chores „Intakt“ unter der Leitung von Heidi Reiser schöne Klänge mit den Stücken „Sag mir quando, sag mir wann“, „Lollipop“ und „Hit the Road Jack“. Diese wurden mit einem E-Piano oder Akkordeon sowie Gitarre begleitet.

Die Begrüßung übernahm Heimatforscher Paul Sägmüller, der die Frage „warum lief das Huhn über die Straße?“ erörterte. Über das Internet hatte er recherchiert, wie prominente Zeitgenossen diese Frage interpretiert hätten.

Die Bürgerstiftung wurde danach durch den Vorsitzenden Paul Jung vorgestellt. Man ist auf Spenden und auf Aktionen wie Bürgerball, Blutspenden und kulturelle Veranstaltungen angewiesen. Ein schönes Erlebnis war der Bürgerball in der Fasnet, für dessen gutes Ergebnis die Bergatreuter Vereine maßgeblich beitrugen. Ein Erfolg war der Auftritt des „Hirnkatheters“ mit Paul Sägmüller und Siege Schock im vollen Bürgersaal, der für alle Besucher ein unterhaltsames und vergnügtes Ereignis darstellte. Die Bürgerstiftung hatte sich auch beim Ferienprogramm engagiert und Kinder zum Affenberg begleitet. Auch Seniorenfahrten zur Besichtigung von Erntedankteppichen waren angesagt. Erst kürzlich traten die „Running Gags“ im Pfarrgemeindesaal auf und boten pfiffigen a capella - Gesang. Auch die Bücherpräsentation von Paul Sägmüller, Bernd Munding, Heidi Huber, Edith Rauta und Siege Schock im gut besetzten Bürgersaal war ein Erfolg. Der Bürgerbus wurde 95 Mal an Gruppen und Vereine ausgeliehen.

190 Personen haben im Juli Blut gespendet. Für Paul Jung sind diese Blutspenden sehr wichtig. Er appelliert an alle Vereine, vor allem ihre jugendlichen Mitglieder zu animieren. Er bedankte sich ganz herzlich bei den Blutspendern für ihr Engagement und für ihren uneigennützigen Dienst. Bürgermeister Helmfried Schäfer ehrte danach folgende erfolgreiche Blutspender: Für 10-maliges Blutspenden Ingo Fiebing und Stefan Rösch (Theresia Herrmann, Moritz Nonnenmacher, Siegfried Rösch und Florian Weber waren abwesend); für 25-maliges Blutspenden Manuela Fiebig (Karl Klawitter, Ursula Lausch, Dieter Moosbrugger und Harald Sauter waren abwesend). Für 50-maliges Blutspenden Heinz Gottschling, Heidelinde Henssler-Fischinger, Margarete Herrmann und für 75-maliges Blutspenden Ulrich Funk. Alle Blutspender erhielten einen freundlichen und anerkennenden Beifall. Insgesamt nahmen 31 Gruppen am Blutspenden teil. Die drei zahlreichsten Gruppen erhielten einen Zuschuss: der SV Bergatreute, der Kindergarten Maria Heimsuchung und der Musikverein.

Aus den Spenden, Zinsen und Erträgen der Veranstaltungen nahmen anschließend Bürgermeister Helmfried Schäfer und Vorsitzender Paul Jung die Prämierung der Bergatreuter Institutionen vor. Entschieden hatte sich die Bürgerstiftung für die DRK-Ersthelfer, die Ministranten, die Vorlesegruppe und die „Klangwelt“. Gerne wurden die Vorzeige-Schecks von den Vertretern entgegengenommen.

Danach überreichte Alexander Schuch von der EnBW einen Scheck in Höhe von 800 Euro an Bürgermeister Helmfried Schäfer und Bürgerstiftungsvorstand Paul Jung. Dieser Betrag stammt aus einer Sonderaktion der EnBW im Rahmen der diesjährigen Tour de Ländle, wo 14 Radler aus dem Rathaus Bergatreute sich auf den Weg machten, um sich mit einem Kilometergeld für einen guten Zweck in ihrer Kommune einzusetzen. Am Ende des Tages wurden gemeinsam über 782 Kilometer gefahren, für die es nun heute den verdienten Lohn gab. Die Gemeinde hatte beschlossen, die Spendensumme der Bürgerstiftung Bergatreute zur Verfügung zu stellen.

Weitere Lieder des Chores „Intakt“ folgten, z.B. “Breaking up is hard to do“ und das lustige Lied „Wenn wir Frauen nein (jein) sagen“.

Vorstand Paul Jung bedankte sich am Schluss bei der Bevölkerung von Bergatreute, bei Bürgermeister Helmfried Schäfer und seinem Rathausteam, bei der Raiba Bergatreute und Horgenzell für die Unterstützung der Bürgerstiftung sowie bei allen Vereinen für die Mitwirkung beim Bürgerball und der Blutspende-Aktion. Sein Dank galt auch allen Mitgliedern der Bürgerstiftung.

Am Ende lud die Bürgerstiftung alle Anwesenden zu den Getränken und belegten Brötchen ein, welche die Damen der Bürgerstiftung freundlicherweise zum kostenlosen Verzehr bereitgestellt hatten.

Weitere Fotos unter Rubrik "Bilder"

Text und Fotos: Wolfgang Reumont

Buchvorstellung 2015 Bergatreute

Buchpräsentation der Bürgerstiftung Bergatreute am 8. Nov. 2015

buchvorstellung 1 20151110 1162127993Gleich fünf Autoren präsentierten im Bürgersaal der Gemeindehalle in Bergatreute ihre neuesten Werke dem zahlreichen und sehr interessierten Publikum. Diese geballte Schaffenskraft erforderte natürlich einen strukturierten Zeitplan, alles unter einen Hut zu bringen und allen Verfassern gleichviel Zeit zu bieten. Nach der Begrüßung der Bürgerstiftung durch Bürgermeister Helmfried Schäfer mit einem Überblick über die Situation des Büchermarktes in Deutschland übernahmen Paul Sägmüller und Siege Schock die Moderation. Jeder Autor hatte zuerst fünf Minuten Zeit, Erklärungen über seine Person und über das Zustandekommen seines Werkes abzugeben. Die Zeiten wurden vom Moderator Sägmüller genau per Stoppuhr überprüft. Danach folgten pro Autor zehn Minuten für ein Vorlesen aus seinem neuen Buch.
Jeder Autor hatte einen Tisch zur Verfügung, an dem er mit Interessenten Gespräche führen und seine Bücher anbieten konnte.

Bernd Munding, der in Aulendorf wohnt, schrieb während des Gymnasiums und in seiner Ausbildung zwei Fantasy-Romane, die dann lange Zeit in einer Kiste verschwanden. Jetzt wurde die Kiste wieder ausgegraben und ihr Inhalt nach einer ausgiebigen Überarbeitung als Doppelband veröffentlicht. Mit dem Fantasy Roman „Astánia“ - Die Rache des Hexers gab der Autor sein fantastisches Debüt. Nach dem Vorlesen einer Passage ist man richtig gespannt, wie der Roman aus der Fantasy-Welt weitergeht. Ein dritter Band ist in Vorbereitung.

Edith Rauta stellte ihr neues Bilderbuch „Eine neue Fuchsgeschichte“ vor. Das Schreiben und Dichten ist die Leidenschaft von Edith Rauta. Die gelernte Erzieherin, ursprünglich aus Siebenbürgen, lebt heute in Bergatreute. Die Fuchsgeschichte stammt aus Erlebnissen einer bekannten Familie am Elfenweiher in Bergatreute, wo der Fuchs etliche Hühner und einen Gockel umbrachte. Edith Rauta hat darauf auch ein Lied getextet. Alle Zuhörer durften es anhand der ausgelegten Blätter singen. An einer quer gespannten Schnur wurden auch Fotos und Zeichnungen zu ihrer Geschichte aufgehängt.

Heidi Huber aus Winterstettenstadt hat in Bad Waldsee das erste Spätzlemuseum der Welt eröffnet. Von vielen Besuchern erhält sie Rezepte und tolle Tipps rund um die Spätzleherstellung. Um alle Interessierten daran teilhaben zu lassen, hat sie dieses kleine Kochbüchlein „Spätzle für Alle“ zusammengestellt. Vorgestellt hat sie in ihrem Bericht unter anderem die Rezepte von „Kohlrabi-Spätzle“ und „Apfel-Spätzle“, einer süßen Variante.

Paul Sägmüller stellte seinen Mundartkrimi „Heilig+Heilig+Heilig“ vor, der wahrscheinlich der erste Krimi im oberschwäbischen Dialekt ist. Es geht um Heilige und sogenannte Scheinheilige. Paul Sägmüller ist Heimatbuchautor und Geschichtenerzähler aus Bergatreute. Das Schreiben und Erzählen in Mundart, der Aberglaube in Oberschwaben und hochmittelalterliche Turmburgen sind das Betätigungsfeld des Autors. Das Zustandekommen des Autorentreffs ist sein Verdienst. Er hat alle Autoren kontaktiert und zum Teil auch bei einem seiner VHS-Kurse „ kennengelernt und überzeugt.

Siegfried Schock alias "Mu Siegfried" aus Wolfegg-Alttann ist Liedermacher und Kabarettist mit schwäbischer Leidenschaft. Mit seinem neuen Buch „Der rührende Hirsch“ stellt Siege Schock Gedichte & Karikaturen vor. Beim Vorlesen von lustigen Gedichten aus seinem neuen Buch blieb bei den Zuhörern kein Auge trocken.

Paul Jung als Vorsitzender der Bürgerstiftung bedankte sich bei den fünf Autoren für ihren gelungenen Auftritt und bei allen Anwesenden für ihren zahlreichen Besuch. Er stellte zum Abschluss auch die Definition und Aufbau sowie den Zweck der Bürgerstiftung vor.

Weitere Fotos unter Rubrik "Bilder"

Fotos und Bericht: Wolfgang Reumont

Kalenderverkauf der Bürgerstiftung Horgenzell

Kalender sind erhältlich bei der Raiffeisenbank Ravensburg eG in Horgenzell und auf dem Horgenzeller Weihnachtsmarkt.

Ferienprogramm Affenberg

Die Bürgerstiftung Bergatreute hat im Rahmen des Ferienprograms eine Ausfahrt mit 16 Teilnehmer und 3 Betreuern am Dienstag 25. August 2015 eine Fahrt zum Affenberg bei Salem durchgeführt. " PKW`s und der Bürgerbus waren im Einsatz.
  • Ich habe gespendet, da ich in der Bürgerstiftung sehr viel gutes sehe und ich mir und meinen Mitbürgern in jeder Lebenslage der Unterstützung der Bürgerstiftung sicher bin.
    Rita Berger
     
  • Es war mir eine Ehre über so viele Jahre Vorstand der Bürgerstiftung gewesen zu sein. Die Stiftung ist bekanntlich die kleine Schwester der Spende.
    Helmut Widmann
Copyright © 2016 Bürgerstiftung Oberschwaben. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Login - Impressum

Eine Initiative von
Logo Raiffeisenbank Ravensburg